Willkommen!

Aktuelle Informationen
WJ Projektgruppe „Integration“ – Sei mit dabei!

Im vergangenen Jahr haben wir Wirtschaftsjunioren die Projektgruppe „Integration“ ins Leben gerufen. Ziel dieser Projektgruppe ist die erfolgreiche Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken.

Im ersten Schritt haben wir unser Intranet um die Interessen-Gruppe „Integration“ erweitert, der jeder Interessierte sehr gerne beitreten darf. Alle Mitglieder der Gruppe erhalten maximal ein- bis zweimal pro Monat eine E-Mail mit Informationen aus unserer Projektgruppe sowie mit aktuellen Themen aus dem Bereich Integration.

Zum Beispiel:

  • Einladungen zu Infoveranstaltungen oder Trainings
  • Infos über Projekte in der Region
  • Profile von Migranten, die einen Arbeitsplatz oder ein Praktikum suchen

Darüber hinaus werden wir bei Bedarf auch kompetente Ansprechpartner zur Klärung eventueller Fragen vermitteln. Hier arbeiten wir eng mit der IHK Heilbronn-Franken zusammen.

Der Betritt zur Interessen-Gruppe erfolgt wie gewohnt über „Mein Profil“ -> „Meine Interessen“ in unserem Intranet, oder direkt unter folgendem LINK.

Daniel Seegräber / 23.02.2017

Betriebsbesichtigung Bott - international führende Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen.

Betriebsbesichtigung (mit Partner) der intaernational tätigen Unternehmensgruppe Bott Gaildorf - Exclusive Führung durch den GF Dr. Wollermann.

Heute beschäftigt die Unternehmensgruppe rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2016) und erzielt einen Jahresumsatz von 132 Mio. Euro (2016). Aktuell gehören zur Bott Firmengruppe neben den drei Produktionsstandorten Deutschland, England und Ungarn zahlreiche Tochtergesellschaften in Europa sowie Lizenzpartner und Importeure in der ganzen Welt.

bott ist der international führende Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen, Betriebseinrichtungen und Arbeitsplatzsystemen.

Im Anschluss findet ein kleiner Imbiß statt.

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 03.02.2017

Hauptversammlung 2017 der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V.

Liebe Wirtschaftsjunioren, liebe Mitglieder des Förderkreises,

unsere Hauptversammlung ist einer der wichtigsten Programmpunkte im WJ-Jahreskalender. An diesem Abend werden wichtige Ämter neu besetzt, verdiente Mitglieder für ihr Engagement ausgezeichnet sowie die Weichen für die Arbeit in den kommenden Jahre gestellt. Darüber hinaus bietet uns das Zusammentreffen Gelegenheit zum Austausch mit Wirtschaftsjunioren aus anderen Regionalgruppen.

Wir laden daher ganz herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein:

  • Termin: Dienstag, 7. März 2017 
  • Beginn: 18:45 Uhr 
  • Ort: WITTENSTEIN SE, Walter-Wittenstein-Str. 1, 97999 Igersheim.

 Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:

  1. Begrüßung und Feststellung Beschlussfähigkeit
  2. Grußworte
  3. Geschäftsbericht Immediate Past President 
  4. Rechenschaftsbericht Schatzmeister
  5. Bericht Kassenprüfer
  6. Entlastung Vorstand 2016
  7. Wahl Incoming 2017
  8. Wahl Schatzmeister 2017 & 2018
  9. Wahl Kassenprüfer 2018
10. Vorstellung Mitglieder im WJ Landesvorstand BW
11. Programmvorschau 2017
12. Grußwort des Landesvorstandes
13. Ehrung verdienter Mitglieder
14. Verschiedenes

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und einen schönen Abend.

Mit herzlichen Juniorengrüßen
Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V.

Michael Layer & alle Mitglieder des Vorstands

Link zur Veranstaltung

Michael Layer / 01.02.2017

Einladung zum 23. Know-how-Transfer mit dem Deutschen Bundestag

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie Politik gemacht wird und einen Blick hinter die Kulissen des politischen Berlins werfen? Oder einfach mal Eure unternehmerischen Herausforderungen einem Abgeordneten schildern? Dann kommt nach Berlin und seid dabei beim Know-how-Transfer (KHT) zwischen Wirtschaft und Politik! Im Jahr 2017 geht der Klassiker schon in die 23. Runde. Wir laden Euch herzlich ein, beim diesjährigen Austausch dabei zu sein. Anbei erhaltet Ihr die offizielle Einladung für die Projektwoche vom 24. bis 28. April 2017. 

Ab sofort sind alle Informationen zum KHT online verfügbar. Loggt Euch in den internen Mitgliederbereich unter https://www.wjd.de/wjd_Mitgliederbereich_Aktionen_und_Projekte_Know_how_Transfer.WJD ein. Dort findet Ihr die folgenden Links. 

Über den Link „KHT-Informationen 2017“ sind abrufbar: 

- Informationen zu Anmeldung, Zuordnung, Teilnahmebedingungen 
- Ablaufpläne und Adressen, Hotelkontingente (!) für die Projektwoche 
- Link zum KHT-Buchungsportal (für das Rahmenprogramm) 
- Infos zu WJD für die Vorbereitung auf den Aufenthalt im Bundestag (WJD-Profil, Politische Positionen, KHT-Handbuch etc.) 
- Infos zum Bundestag und den Hausausweisen 

Über den Link „Anmeldung für Junioren“ erreicht Ihr ab dem 16. Januar das Anmeldeformular. 

Wir freuen uns, wenn Ihr in Euren Regionen für das Projekt werbt und hoffen auf zahlreiche Anmeldungen. Für alle Fragen rund um den KHT steht Euch Stephanie (stephanie.guentner@wjd.de, Tel. 030/20308-1517) in der Bundesgeschäftsstelle zur Verfügung. 

Holger Morlok / 12.01.2017

FK Mitgliederversammlung mit musikalischer Untermalung

offizielle, jährliche Mitgliederversammlung des Förderkreises Schwäbisch Hall/Hohenlohe mit kurzem Rückblick und Vorstellung des Jahresprogramm 2017.

Musikalische Untermalung und Konzerteinlage durch die überregional bekannte Violistin Ana-Maria Lungu und Begleitung.

FK und WJ Mitglieder sind gerne willkommen - Bitte anmelden.

 

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 16.11.2016

Podiumsdiskussion Wirtschaft & Arbeit in Main-Tauber: "Gefunden = Gebunden? Fachkräfte in der Region verwurzeln"

Zur Podiumsdiskussion Wirtschaft und Arbeit in Main-Tauber laden wir am 30. November 2016 ins Reinhold-Würth-Haus nach Bad Mergentheim ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie Fachkräfte nicht nur gewonnen, sondern vor allem auch in der Region gehalten werden können: "Gefunden = Gebunden? Fachkräfte in der Region verwurzeln".

Eine neue berufliche Heimat wird nämlich nicht automatisch auch zum neuen Lebensmittelpunkt eines Mitarbeiters, was das Risiko einer Abwanderung nach wenigen Jahren deutlich erhöht. Dem entgegenzuwirken gehen die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken der Frage nach, wie neu hinzugezogene Fachkräfte sowie die erhebliche Anzahl von Einpendlern schneller und stärker in ihrem neuen Umfeld verwurzelt werden können, so dass diese sich auch langfristig im Main-Tauber-Kreis niederlassen und dem regionalen Arbeitsmarkt erhalten bleiben.

Auf dem Podium werden die Herausforderungen und nötigen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung im Main-Tauber-Kreis diskutiert. Mit einem Impulsvotrtrag führt Prof. Dr. Ditmar Hilpert, Professor für Unternehmensführung an der ESB Reutlingen und Leiter des Steinbeis-Transfer-Zentrums für Unternehmensführung, in das Thema ein. Auf dem Podium schließen sich ihm folgende Diskutanten an: Wirtschaftsjunior Fabian Bertsch, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer der Bertsch Rapp Lurz Partnerschaft in Bad Mergentheim, Rainer Bürkert, Geschäftsbereichsleiter der Würth-Gruppe und Geschäftsführer der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Udo Glatthaar, Oberbürgermeister der Stadt Bad Mergentheim, Prof. Dr. Seon-Su Kim, Prorektor und Leiter des Campus Bad Mergentheim der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach sowie Andreas Kreissl, Geschäftsführender Gesellschafter der CeraCon GmbH in Weikersheim.

Zu weiteren Informationen und Anmeldung geht es hier.

 

Melanie Renje / 28.10.2016

WJ Jahrbuch 2017

Das sehr große und vor allem positive Feedback zum Jahrbuch 2016 hat uns dazu bewogen auch 2017 ein Jahrbuch aufzulegen. Für dessen erfolgreiche Umsetzung benötigen wir bis Ende Oktober 2016 zwingende Mithilfe:

  • Aktualität der persönlichen Daten:
    Bitte im internen Bereich unseres Intranets (http://intern.wjhn.de) die Aktualität der persönlichen Daten prüfen. Bitte hierzu nach dem Einloggen den Reiter "Mein Profil" auswählen.
  • Aktualität und Druckfähigkeit des Profilbilds:
    Bitte im internen Bereich die Aktualität des Profilbilds prüfen. Wir planen das eingestellte Profilbild beim Druck des Jahrbuchs zu verwenden. Hier bietet sich ein Porträtmotiv an. Das Bild sollte eine druckfähige Qualität aufweisen. Die Fachleute sprechen von einer Auflösung von mindestens 300 dpi. Um dies zu gewährleisten, sollte das Bild eine Dateigröße von mind. 500 KB aufweisen.
  • Mediadaten für die Anzeigenbuchung
    Zur Finanzierung sind wir wieder auf Anzeigen angewiesen. In den Mediadaten sind die werblichen Möglichkeiten ersichtlich. Bitte unterstütze die Anstrengungen des Jahrbuchteams und schalten eine Anzeige. Schon mit einer kleinen Anzeige (ab 62,50 Euro) kann man sich beteiligen.

Der Druck des Jahrbuches wird wie im letzten Jahr wieder ausgeschrieben. Wer an der Ausschreibung teilnehmen möchte kann sich diese hier herunterladen.

Holger Morlok / 06.10.2016

Wir brauchen Dich! - Save the Date - Nacht der Ausbildung 2016 am 29. September 2016

Bald ist es wieder soweit! Die Nacht der Ausbildung findet am Donnerstag, 29. September 2016 in Heilbronn, Schwäbisch Hall und Crailsheim statt. 

Damit unsere Veranstaltung reibungslos stattfinden kann, sind wir auf Mithilfe und Unterstützer angewiesen. Wir benötigen wieder Scouts, die in zwei Schichten aktiv sind. 

"Die Hilfe als NdA-Scout ist gerade für neue Mitglieder und Interessenten eine tolle Möglichkeit, eines unseres wichtigsten und größten Projekte im WJ-Jahr live zu erleben und zu unterstützen." 

Ein Scout begleitet die Teilnehmer im Bus auf den entsprechenden Busrouten oder hilft zum Beispiel am ZOB mit. Hier gibt er/sie Informationen zu den einzelnen Firmen oder den anderen Busrouten. Ein Scout ist aber auch Ansprechpartner für alle möglichen Fragen wie zeitlicher Ablauf der NdA oder wo man umsteigen kann usw. 

Es gibt zwei Schichten: 16:00 - 19:00 und 18:30 - 22:00 Uhr. 

Gerne können auch Doppelschichten übernommen werden. Bitte tragt Euch in der Stadt in die Schicht ein, in der ihr als Scout fungieren wollt. Hier eintragen!

Treffpunkt ist immer der ZOB in den jeweiligen Städten (SHA, CR oder HN) 

Wir freuen uns über jede helfende Hand, denn ohne Scouts kann der Veranstaltungstag nicht durchgeführt werden.

Holger Morlok / 29.08.2016

Junge Wirtschaft diskutiert: 24/7 - Arbeit unter Dauerfeuer?

Die Regionalgruppe Hohenlohe lädt ein zur Podiumsdiskussion „24/7 – Arbeit unter Dauerfeuer?“ in Künzelsau.

Wo früher ein Arbeitstag von 8 bis 17 Uhr dauerte, bestimmt heute ein anderer Rhythmus den Arbeitsalltag vieler Angestellter und Unternehmer: 24 Stunden an 7 Tagen der Woche. Arbeitsleistung, Informationen und medialer Konsum sind rund um die Uhr und an allen Orten verfügbar. In der digitalen Welt sind wir überall und permanent erreichbar: E-Mails, Suchmaschinen und soziale Medien sind längst zu Dauerbegleitern geworden – sowohl privat als auch insbesondere beruflich. Was für den einen von großem Vorteil sein kann, da es die eigene Flexibilität erhöht, kann andere an gesundheitliche Grenzen bringen.

Einen Praxis-Einblick in die aktuelle Situation, künftige Entwicklungen und Handlungsoptionen geben die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr) in der Volksbank Hohenlohe eG.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Lisa Metzger / 25.08.2016

WJ? Why not? - NewcomerParty am 12.05.2016

Am 12. Mai informieren wir in der Heilbronner Experimenta über unsere Projekte und suchen neue Mitglieder für unser regionales Netzwerk.

Herzlich eingeladen sind alle interessierten Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren.

Wir Wirtschaftsjunioren bieten erstklassige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Hiervon möchten wir an diesem Abend noch mehr Menschen aus der Region Heilbronn-Franken überzeugen.

Die Pauschale für Getränke und Fingerfood beträgt 10,- €. Bitte halten Sie auch Ihre Visitenkare am Eingang bereit.


siehe: 12.05.2016: WJ? Why not? - NewcomerParty
Holger Morlok / 31.03.2016

WJ Einblicke: Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie

Eine besonders spannende Kombination an Betriebsbesichtigungen erwartet uns im Industriepark ob der Tauber in Grünsfeld: Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie. 

Sonoco Deutschland GmbH
Sonoco ist ein weltweit operierender Verpackungskonzern und zählt mit seinen mehr als 335 überwiegend mittelständisch strukturierten Werken in 33 Ländern zu den Größten in dieser Branche. Im Werk in Grünsfeld werden Hülsen (Rundkörper) aus Papier und Pappe mit hohen Qualitätsstandards hergestellt. Zu den Top-Kunden gehören internationale Konzerne der Papiererzeugung.

Blockheizkraftwerk Lothar Derr
Landwirt Lothar Derr betreibt auf dem Waltersberg eine Biogasanlage, die das Blockheizkraftwerk auf dem Sonoco-Gelände speist. Auf diese Weise entstehen aus der Zusammenarbeit von Landwirtschaft und Industrie Synergieeffekte mit hohem ökologischen Nutzen.

Naturata Logistik e.G.
Naturata ist der Logistik-Spezialist für Naturkostlebensmittel. Das Betriebsgebäude auf dem Waltersberg sticht bereits optisch heraus: Die Logistikhalle mit angegliedertem Bürotrakt wurde in ökologischer Holzbauweise errichtet. Das Gebäude ist umweltfreundlich und energiesparend konzipiert und ist in seiner Konsequenz von der Anpassung an die Landschaftsform bis zur ökologischen Bauweise beispielhaft.

Treffpunkt ist auf dem Gelände der Naturata Logistik e.G. Hier werden wir unseren Rundgang starten und auch mit einem Get-together beschließen.

WICHTIG: Bitte unbedingt festes Schuhwerk wählen!


siehe: 15.04.2016: WJ Einblicke: Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie
Holger Morlok / 19.03.2016

Tipps für Gründer und Nachfolger

Beim kostenfreien Jungunternehmertag der Wirtschaftsjunioren am Freitag, 18. März 2016 im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken gibt es wertvolle Tipps über den Ablauf einer Unternehmensgründung.

Beim kostenfreien Jungunternehmertag zeigen die Wirtschaftsjunioren (WJ) Heilbronn-Franken die einzelnen Schritte einer Unternehmensgründung auf. Von der passenden Rechtsform und der erfolgsversprechenden Geschäftsidee über die Finanzplanung und den Businessplan bis hin zu Start und Führung eines Unternehmens kommen zahlreiche Themen in Vorträgen zur Sprache.

Experten vor Ort
Wirtschaftsjuniorin und Organisatorin Annabel Schomburg: „Die Veranstaltung vermittelt Expertenwissen durch kompetente Referenten aus der Praxis. Vor allem Existenzgründer, aber auch Unternehmensnachfolger, Jungunternehmer und Gründungswillige sind willkommen“.

Alle Referenten kommen aus den Reihen der WJ und der IHK Heilbronn-Franken. Einlass ist ab 13:30 Uhr, Beginn ist um 14:00 Uhr. Die Veranstaltung wird mit einer Podiumsdiskussion von Unternehmensgründern und Jungunternehmern abgerundet.


siehe: 18.03.2016: Jungunternehmertag
Holger Morlok / 12.03.2016

Unkonferenz! - Das erste WJ-Barcamp
Ein BarCamp ist so etwas wie eine Konferenz – nur ohne festes Konferenzprogramm, festgelegte Inhalte und ohne stundenlanges rumsitzen. Daher werden BarCamps auch als „Unkonferenzen“ bezeichnet.

Das WJ BarCamp findet am Samstag und Sonntag, 16.-17. Januar 2016 in Essen statt und wird die jährliche Plattform für den schnellen, gebündelten dezentralen Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch der jungen Wirtschaft sein. Das WJ BarCamp ist für alle jungen UnternehmerInnen und Führungskräfte sowie Solopreneure offen. Durch den direkten Austausch aller Teilnehmer rund um Themen der Wirtschaftsjunioren, Projektarbeit, Führung, Motivation, Lebensgestaltung und allen Themen, die Ihr einbringt, ist das WJ BarCamp besonders praxisnah.

Mehr Infos unter http://wj-barcamp.de/

Holger Morlok / 19.11.2015

Konjunkturprognosen 2015 mit Podiumsdiskussion zum Thema „Standortfaktor Taubertal: Chancen und Herausforderungen für Branchen und Arbeitsplätze in der Region“ am 18. November in Bad Mergentheim
Traditionell zum Jahresende lädt die Regionalgruppe Main-Tauber der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken (WJ) zu ihrer Veranstaltung WJ Impulse: Wirtschaft und Arbeit in Main-Tauber ein – diesmal ins Reinhold-Würth-Haus nach Bad Mergentheim

Zunächst betrachten Christof Geiger, Mitglied der Geschäftsleitung der IHK Heilbronn-Franken sowie Thekla Schlör, Leiterin Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim die aktuelle Situation von Konjunktur und Arbeitsmarkt. Eine branchenspezifische Einschätzung, wie die wirtschaftspolitischen Entwicklungen Einfluss auf das kommende Geschäftsjahr ausüben werden, wagen anschließend  hochrangige Vertreter der regionalen Wirtschaft in einer von Ulrich Boelcke moderierten Podiumsdiskussion. Rede und Antwort stehen unter anderen Ralf Lagerbauer, Geschäftsführer Marketing und Export der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG und Michael Beckhäuser, geschäftsführender Gesellschafter Beckhäuser Personal & Lösungen.


siehe: 18.11.2015: WJ Impulse: Standortfaktor Taubertal: Chancen und Herausforderungen für Wirtschaft & Arbeit in der Region
Holger Morlok / 27.10.2015

Heilbronner Persönlichkeiten - Ivan Jurcevic am 02.11.2015

Der gelernte Industriekaufmann, fünfmaliger Kickboxweltmeister und Schauspieler wurde 1971 im kroatischen Split geboren und kam im Alter von 6 Monaten nach Lauffen.

Von 1988 bis 2011 war der heutige Wahl-Kölner im Kampfsport aktiv, bis 2012 auch als Trainer. Ende der 90er Jahre besuchte er eine private Schauspielschule in Stuttgart. Zu sehen war er unter anderem im hochgelobten „Tatort“ namens „Im Schmerz geboren“, „Alarm für Cobra 11“, „Flirt oder Fiasko“ und war bei Thomas Gottschalks „Großem Klassentreffen“. Im Film „Die dunkle Seite des Mondes“, der im September 2015 in die Kinos kommen soll spielt Ivan Jurcevic an der Seite von Moritz Bleibtreu und Jürgen Prochnow.

Im Juni 2015 feierte er mit seinem eigenen Projekt „Der Zeichner – ein kurzer Film über ein langes Leben“ in Heilbronn Premiere. Für den Kurzfilm konnte er Ralf Richter und Prashant Prabhakar gewinnen.

Die Vielseitigkeit unseres Gastes Ivan Jurcevic verspricht einen spannenden Abend.


siehe: 02.11.2015: Heilbronner Persönlichkeiten - Ivan Jurcevic
Holger Morlok / 27.10.2015

Vor der LAKO ist nach der LAKO
Die LaKo 2015 in Freudenstadt ist vorüber. Da ja nach der LaKo vor der LaKo ist, möchten wir Dich darauf aufmerksam machen, dass die LaKo 2016 in Heidelberg statt findet.
 
Datum: 10.06 - 12.06.2016
 
Für nächstes Jahr gibt es für die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken ein Kontingent von 70 Karten. Weitere Karten sind leider nicht zu bekommen, wenn die 70 Karten verkauft sind ist Schluss!
Auf Grund dieser Tatsache haben wir uns entschieden allen eine gleiche faire und transparente Möglichkeit zu bieten.
Am Mittwoch, 08.07.15 in der Zeit zwischen 9:00 - 9:15 Uhr wird gleichzeitig an alle das Anmeldeformular per E-Mail verschickt. 
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge bearbeitet in der diese eingehen. Wer zuerst kommt, hat die besten Chancen auf eine Karte.
 
Nähere Informationen werden in der E-Mail stehen.
Holger Morlok / 23.06.2015

    
Nächste Termine