Willkommen!

Aktuelle Informationen
BUGA Baustellenführung

Liebe Wirtschaftsjunioren, liebe Förderkreismitglieder,
liebe Partner, Interessierte und Freunde der Bundesgartenschau 2019,
 
auf vielfachen Wunsch lädt die Regionalgruppe Heilbronn des Wirtschaftsjunioren-Förderkreises erneut zu einer BUGA-Baustellenführung ein. Während eines 90-minütigen Rundgangs erfahren wir das Neueste zu diesem regionalen Mega-Projekt und können uns rund ein halbes Jahr vor Ausstellungseröffnung ein eigenes Bild vom Baufortschritt machen.
 
Treffpunkt ist am 6. August 2018 um 18:30 Uhr an der Schranke zur BUGA-Baustelleneinfahrt neben der Experimenta.
Bitte das Experimenta-Parkhaus nutzen und an solides Schuhwerk denken. Die Führung ist kostenfrei.
Die Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen nur nach Anmeldung möglich. 

 
Anschließend lassen wir den Abend gemeinsam im Insel-Hotel ausklingen, wo dann für uns reserviert ist.
Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen sowie den Austausch zwischen Junioren und Förderern.

 

Mit einem herzlichen Sommergruß

 
Götz v. Waldeyer-Hartz

Verein der Freunde der IHK-Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e. V.
Vorsitzender Regionalgruppe Heilbronn
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
www.wjhn.de

Link zur Veranstaltung

Götz von Waldeyer-Hartz / 16.07.2018
Twinnings: Koordinator gesucht

In Heilbronn-Franken pflegen wir nicht nur unser internes Netzwerk, sondern auch den nationalen und internationalen Austausch mit anderen Juniorenkreisen bzw. JCI Chaptern. Eine offizielle Partnerschaft - kurz Twinning genannt - streben wir aktuell mit JCI United aus Tampere (Finnland) an und feiern außerdem in diesem Jahr 25 Jahre Twinning mit den WJ Ostbrandenburg.

Die Twinnings leben von gegenseitigen Besuchen in unseren Heimatregionen, die wir zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch nutzen und gleichzeitig in gemeinsamen Ausflügen besondere kulturelle, sportliche oder touristische Highlights erleben. Abwechselnd sind unsere Regionalgruppen Gastgeber für die jährlich stattfindenden Twinning-Wochenenden und gestalten ganz individuell ihr Programm. 

Du bist ein begeisterter Netzwerker und gerne Botschafter für unsere Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken?

Dann ist diese Aufgabe genau Dein Ding! Halte den Kontakt zu unseren Twinning-Partnern, koordiniere die gegenseitigen Besuche und unterstütze die Regionalgruppen bei der Programmgestaltung. Werde unser Twinning-Koordinator und melde Dich einfach bei Incoming Melanie Renje incoming@wjhn.de.

Melanie Renje / 27.06.2018
Jetzt noch Frühbucherticket für Bundeskonferenz 2018 in Augsburg sichern!

Wer schon einmal eine Landeskonferenz besucht hat weiß den besonderen Spirit dieser gemeinsamen WJ-Wochenenden zu schätzen: Freunde treffen, netzwerken, Neues kennenlernen, sich weiterbilden und nicht zuletzt gemeinsam feiern. Die Bundeskonferenz bietet dafür sogar noch einen ganzen Tag mehr Gelegenheit…

Der Besuch der BuKo lohnt sich für uns umso mehr, da sich unser Kreis selbst um die Ausrichtung einer BuKo bewerben wird. Für alle die Lust haben, sich im Organisationsteam für dieses umfangreiche Projekt einzubringen, kann ein bisschen Benchmarking also sicher nicht schaden.

Für die BuKo vom 13. – 16. September 2018 in Augsburg haben wir für unseren Kreis noch ein kleines Ticketkontingent zum Frühbucherpreis gesichert. Es gilt wie immer: first come, first serve auf https://intern.wjhn.de/./?veranstaltung=382. Unter dem Motto "AUX IN - INdustrie-INnovation-INtegration" haben die Augsburger bereits ein vielfältiges Programm in tollen Locations zusammengestellt. Einen Vorgeschmack findest du unter http://www.buko-augsburg.de.

Melanie Renje / 27.06.2018
Betriebsbesichtigung Orgelbau Rensch

Liebe Wirtschaftsjunioren, Förderer und Freunde,
liebe Interessenten und Partner,

wir laden herzlich ein zur gemeinsamen Besichtigung der Lauffener Orgelbauwerkstätte Rensch mit exklusiven Einblicken. 
Donnerstag, 12. Juli 2018 um 18.30 Uhr
74348 Lauffen am Neckar, Bahnhofstraße 100 

Die Orgelbauwerkstatt Richard Rensch Orgelbau GmbH & Co.KG wurde 1956 in Lauffen von Richard Rensch gegründet. Zwischenzeitlich hat der Orgelbaumeister Philipp Neßling das Unternehmen übernommen. Herr Neßling trat 1993 in die Orgelwerkstatt ein und  hatte schon vor der Übernahme viele Jahre in der Geschäftsleitung gearbeitet. Das Unternehmen hat seit der Gründung über 260 Orgeln erbaut und restauriert. Sie erklingen in vielen Teilen Deutschlands und seit 2015 auch erstmals in Norwegen. 

Wir haben nun die Gelegenheit die Orgelbauwerkstatt Rensch zu besichtigen. Herr Neßling persönlich wird uns die Werkstatt zeigen und sicher auch interessante Details zu den Orgeln berichten.
Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit zum persönlichen Austausch bei einer Kostprobe der Lauffener Weine und einem Vesper. 

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Wir bitten daher ausdrücklich um Anmeldung
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Mitglieder werden bei Überbuchung bevorzugt berücksichtigt. 

Auf ein Wiedersehen freuen sich im Namen der Regionalgruppe Heilbronn


Marion Keicher und Götz v. Waldeyer-Hartz

Link zur Veranstaltung

Götz von Waldeyer-Hartz / 27.06.2018
Projekt "Mut zum Scheitern" gewinnt zweiten Landespreis

Großer Erfolg für uns Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken: Das Projekt „Mut zum Scheitern – Aus Misserfolg lernen“ wurde mit dem zweiten Landespreis der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Auf der diesjährigen Landeskonferenz (LAKO) der Wirtschaftsjunioren (WJ) Baden-Württemberg vom 15. bis 17. Juni in Aalen wurde die Veranstaltungsreihe „Mut zum Scheitern – Aus Misserfolg lernen“ der WJ Heilbronn-Franken mit dem zweiten Landespreis ausgezeichnet.

Mit der zwei Mal jährlich, in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Heilbronn-Franken, stattfindenden Veranstaltung greift die Junge Wirtschaft den Aspekt auf, dass beim Unternehmertum auch das Scheitern einer Unternehmensidee oder eines Projektes möglich ist. Ein solches Scheitern bietet die Gelegenheit daraus zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Diese Erfahrungen vermitteln die Wirtschaftsjunioren und die IHK Heilbronn-Franken bei „Mut zum Scheitern – Aus Misserfolg lernen“ den Unternehmern der Region.

WJ-Kreissprecher Daniel Nill: „Es ist phänomenal, dass wir mit unserer neuen Veranstaltungsreihe auf Anhieb den zweiten Landespreis feiern können. Ein großes Dankeschön geht auch an die IHK Heilbronn-Franken. Ohne diesen Kooperationspartner hätten wir das Veranstaltungsformat nicht in dieser Form ins Leben rufen können.“

Der Einsatz für das Unternehmertum ist traditionell eine der wichtigsten strategischen Erfolgsposition der Wirtschaftsjunioren. Mit unterschiedlichen Formaten unterstützen sie bei Existenzgründung, Betriebsentwicklung und Unternehmensnachfolge.

Das von den hiesigen Wirtschaftsjunioren selbst entwickelte Veranstaltungsformat „Mut zum Scheitern – Aus Misserfolg lernen“ setzte sich in einer Juryauswahl gegen 15 andere Wirtschaftsjuniorenprojekte aus ganz Baden-Württemberg durch.


Sven Scheu / 19.06.2018
SCHEITERN MACHT STARK

50 Teilnehmer folgten am 7. Juni 2018 der Einladung der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken und der IHK Heilbronn-Franken ins Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK) zur dritten Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Mut zum Scheitern – Aus Misserfolg lernen“.

Zum Unternehmertum gehört auch das Risiko des Scheiterns einzukalkulieren. Das Scheitern einer Unternehmensidee oder eines Projektes gibt Unternehmern die Chance zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Doch nicht nur aus eigenen Fehlern kann man lernen, auch aus den Erfahrungen anderer. Bei der dritten Veranstaltung der Reihe „Mut zum Scheitern – Aus Misserfolg lernen“ von Wirtschaftsjunioren und IHK sprachen Dr. Kathrin Blatz und Dr. Mathias Scheiblich zu diesem Thema.

Mentale Stärke trainieren

Dr. Katrin Blatz, Dozentin, Speakerin und Seminarleiterin, beschäftigt sich mit dem Thema „Mentales Training“ und berichtete in ihrem Impulsvortrag "Mentale Stärke aufbauen - Scheitern macht stark" von ihren Erfahrungen und Erkenntnissen in diesem Bereich. Ihrer Ansicht nach ist es elementar, den Fokus voll und ganz auf die eigentliche Aufgabe zu richten anstatt sich zu sehr mit einem möglichen Scheitern zu beschäftigen. Dr. Blatz: „Das vorherige Trainieren und Wiederholen der späteren Wettkampfsituation ist dabei ein bewährtes Mittel, um mental stark zu werden.“ Hierbei können das Führen eines Erfolgstagebuches sowie die regelmäßige Visualisierung der eigenen Stärken unterstützen. „Scheitern heißt nicht, dass man die gestellte Aufgabe nicht bewältigen kann, sondern lediglich, dass man den falschen Weg zur Lösung gewählt hat“, so die Expertin.

Stärken stärken, Schwächen verteilen

Dr. Mathias Scheiblich, geschäftsführender Gesellschafter der MWB Beratung GmbH aus Heilbronn, berichtete von seinen Erfahrungen als Gründer, Unternehmensübernehmer und Berater im Laufe seines ersten Berufsjahrzehntes. Er riet den interessierten Zuhörern zu einer strategischen Fokussierung, in dem man seine persönlichen und unternehmerischen Ziele schriftlich fixiert. Dieser „Vertragsabschluss“ mit sich selbst habe eine große psychologische Auswirkung auf die eigene Motivation und Einstellung. Dr. Scheiblich: „Vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl, denn „Mut zum Scheitern“ heißt auch „nein“ zu einer Aufgabe zu sagen, von der man weiß, dass man diese nicht ausreichend gut bewältigen kann.“ Fehler sind zudem erlaubt und in vielen Firmen inzwischen sogar expliziter Bestandteil des Arbeitsvertrags. „Wer es schafft, seine Stärken zu stärken und seine Schwächen zu delegieren, braucht keine Angst vor einem Scheitern haben“, so Dr. Scheiblich.

Bei der anschließenden Fragerunde sowie dem Get-together nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, den Referenten weitergehende Fragen zu stellen und sich untereinander über das Gehörte auszutauschen. Diskutiert wurde zum Beispiel wie man den Zeitpunkt des Scheiterns überhaupt erkennen kann und wie man mit der Außenwirkung eines Scheiterns umgeht.

Die nächste Veranstaltung findet am 21. November 2018 um 17:30 Uhr ebenfalls in der IHK Heilbronn-Franken statt. Informationen und Anmeldungen unter www.wjhn.de/veranstaltungen.


Sven Scheu / 11.06.2018
Werdet Teil der Nacht der Ausbildung SHA/CR

Das Projekt Nacht der Ausbildung in Schwäbisch Hall und Crailsheim benötigt deine Unterstützung, denn mit 30 teilnehmenden Betrieben haben wir in der Vorbereitungsphase eine neue Rekordmarke geknackt! Nun gilt es in der zweiten Projektsitzung, die finalen Aufgabenpakete abzustimmen.

Selbstverständlich sind auch „Neueinsteiger“ willkommen, die noch nicht an der ersten Sitzung teilgenommen haben und gern auch ihr Know-how zum Thema Projektmanagement erweitern möchten. Wir treffen uns am 9. Juni, also an einem ruhigen Samstagvormittag im Firmensitz unserer WJ-Kollegin Hoda El Gawish in Crailsheim. Da sich im selben Gebäude auch ein Bäcker befindet, steht natürlich auch ein gemeinsames Frühstück auf dem Plan.

Meldet euch hier zum Projekt an: http://intern.wjhn.de/./?veranstaltung=885

Tobias Riecker / 28.05.2018
WJ Einblicke: Betriebsbesichtigung TSG 1899 Hoffenheim (Trainingszentrum und Arena)

 

Einblicke Trainingszentrum:
Bei der TSG 1899 Hoffenheim ist Technologie ein Leitthema, das in sämtliche Bereiche des Vereins hineinwirkt. Besonders erfolgreich ist das Nachwuchsleistungszentrum in Zuzenhausen. Im Footbonauten, den wir u. a. besuchen, lernen wir eine Anlage wie aus einem Science-Fiction-Film kennen. Hier wird die Handlungsschnelligkeit der Spieler verbessert – eine wichtige Eigenschaft im modernen Fußball. Ein weiteres Trainingstool ist die Helix. Dabei handelt es sich um eine 180-Grad-Projektionsfläche, auf der ein virtuelles Stadion erscheint. Hier wird das periphere Sehen und die Konzentration der Spieler traininert, damit diese später in chaotischen Spielsituationen die Übersicht behalten. Die Helix wird während der Führung nicht eingeschaltet sein, einen Eindruck bekommen wir aber dennoch. Zur Sprache kommt auch das geplante Research Lab.

 

Einblicke Arena:
Wir fahren dann mit unseren eigenen privaten Autos weiter in die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena (Dietmar-Hopp-Straße 1, 74889 Sinsheim). Hier erhalten wir eine Arena-Führung und bekommen u. a. den Stadionregie-Raum zu sehen. Zum Abschluss der Veranstaltung können im Pressekonferenz-Raum zahlreiche Fragen gestellt werden.

 

Gebühr:
Die Gebühr in Höhe von ca. 12 EUR pro Person (per Eventbride – E-Mail mit Info folgt) ist für Getränke und einen kleinen warmen Imbiss. Die Teilnahme an der Betriebsbesichtigung wird erst nach Eventbride-Zahlung bestätigt. Es können keine Rechnungen ausgestellt werden.

 

Link zur Veranstaltung

Ronald Scharf / 23.05.2018
WJ? Why not! - Newcomer Party
Am 17. Mai informieren wir im Restaurant am Stiftsberg in Neckarsulm über unsere Projekte und suchen neue Mitglieder für unser regionales Netzwerk.
Herzlich eingeladen sind alle interessierten Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren.

Wir Wirtschaftsjunioren bieten erstklassige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Hiervon möchten wir an diesem Abend noch mehr Menschen aus der Region Heilbronn-Franken überzeugen.
 
Die Pauschale für Getränke und Fingerfood beträgt 10,- €. Bitte halten Sie auch Ihre Visitenkarte am Eingang bereit.

 

20180501231131_WJ_Newcomer-Party_2018_RZ_Mail.pdf

Stefanie Petrick / 01.05.2018
WJ Networking: Abendtisch SHA-CR am 07.03.2018

 

Der regelmäßig stattfindende Abendtisch ist fester Bestandteil des WJ-Kalenders. Dieser dient als regelmäßiger Treffpunkt und zum Austausch für die WJ-Mitglieder. Hin und wieder finden an den Abenden auch Vorträge von Gastrednern oder Mitgliedern statt. Diese organisieren wir exklusiv zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung unserer Mitglieder.

Darüber hinaus ist der Abendtisch auch immer eine gute Veranstaltung für Interessenten, die bei dieser Gelegenheit in geselliger und entspannter Runde die Wirtschaftsjunioren Schwäbisch Hall-Crailsheim und deren Mitglieder kennenlernen können.

 


siehe: 07.03.2018: WJ Networking: Abendtisch SHA-CR
Ronald Scharf / 01.03.2018
BUGA-Arbeitsgruppe der jungen Wirtschaft

Die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 (BUGA) soll und wird unsere Region nachhaltig positiv beeinflussen. Der organisatorische und infrastrukturelle Rahmen ist festgelegt, finanziert und im Bau. Nun gilt es diesen Rahmen mit Leben zu füllen und dabei auch allen kleinen und mittleren Unternehmen eine Mitgestaltung der BUGA zu ermöglichen.

Hier kommt nun die junge Wirtschaft sowie deren Förderer ins Spiel: in einer eigens dafür eingerichteten interinstitutionellen Arbeitsgruppe werden spezifische Mehrwert-Formate speziell für unsere mittelständisch geprägten Mitgliedsunternehmen entwickelt. Als kooperative Schnittstelle zur BUGA-Organisation kommt diese Arbeitsgruppe über mehrere Monate hinweg regelmäßig in der BUGA Geschäftsstelle zusammen.

Die nächsten Sitzungstermine der BUGA-Arbeitsgruppe finden statt am

Dienstag 13. März 2018
Hier zu diesem Termin anmelden: http://intern.wjhn.de/?veranstaltung=924&dialog=2

Mittwoch 11. April 2018
Hier zu diesem Termin anmelden: http://intern.wjhn.de/?veranstaltung=925&dialog=2

Mittwoch 2. Mai 2018
Hier zu diesem Termin anmelden: http://intern.wjhn.de/?veranstaltung=926&dialog=2

Mittwoch 16. Mai 2018
Hier zu diesem Termin anmelden: http://intern.wjhn.de/?veranstaltung=927&dialog=2

Mittwoch 6. Juni 2018
Hier zu diesem Termin anmelden: http://intern.wjhn.de/?veranstaltung=928&dialog=2

Donnerstag 28. Juni 2018
Hier zu diesem Termin anmelden: http://intern.wjhn.de/?veranstaltung=929&dialog=2

jeweils um 18.30 Uhr in der BUGA-Geschäftsstelle, Edisonstraße 25, 74076 Heilbronn.

Alle Wirtschaftsjunioren, Junghandwerker, Freunde und Förderer sind eingeladen, diese einmalige Gelegenheit zu nutzen, sich im Herzen des Geschehens für das großartige Projekt BUGA 2019 einzubringen und damit unsere Heimatregion voranzubringen!

Auf unser Wiedersehen freue ich mich! 
Herzliche Juniorengrüße


Götz v. Waldeyer-Hartz

Verein der Freunde der IHK-Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e. V.
Vorsitzender Regionalgruppe Heilbronn
Ferdinand-Braun-Straße 20
D-74074 Heilbronn
www.wjhn.de

 

Götz von Waldeyer-Hartz / 28.02.2018
Nacht der Ausbildung 2018 - Kick-off Veranstaltung am 07.02.2018

Das Projektteam der Nacht der Ausbildung sucht noch Verstärkung!
Jeder der Lust hat an dieser Highlight-Veranstaltung mitzuwirken ist herzlich eingeladen.

Wir treffen uns am Mittwoch, den 7.2.2018 um 19.00 Uhr in der IHK Heilbronn im Saal Franken.

Anmeldung:
http://intern.wjhn.de/./?veranstaltung=870

Ich freue mich auf zahlreiche Teilnahme und tolle Ideen für die Optimierung!

Viele Grüße 
Sören Stephan
Projektleiter Nacht der Ausbildung

Daniel Seegräber / 25.01.2018
Ankündigung von drei Lastschrifteinzügen

Liebe Wirtschaftsjunioren! Liebe Mitglieder des Förderkreises!

Im Hinblick auf das Jahresende stehen in Kürze drei Lastschrifteinzüge an. Ich bitte entsprechende um Beachtung (und Kontodeckung :-)

  • Einzug des Mitgliedsbeitrags bei allen neuen Mitgliedern (=Aufnahmen seit Mai 2017)
  • Einzug der individuellen Kosten für die Teilnahme an der SüdwestAcademy 2017
  • Einzug des freiwiligen WJD-Beitrags bei Mitgliedern des Förderkreises

 

Sven Scheu / 24.11.2017
WJ Informationsveranstaltung „Grenzenlos erfolgreich“

Liebe Wirtschaftsjunioren,

ganz egal, ob Du dich schon routiniert auf dem internationalen Parkett bewegst oder mit dem Gedanken spielst, auch ausländische Märkte zu erobern:

Unser Veranstaltungskonzept „Grenzenlos erfolgreich“ bietet viele Informationen und Trends sowie hilfreiche Tipps für grenzüberschreitende Aktivitäten. 

Am Mittwoch 22. November informieren Experten ab 17:30 Uhr mittels Impulsvorträgen über grundlegende Aspekte im internationalen Geschäft. Eine anschließende Podiumsrunde mit erfahrenen Praktikern bietet Gelegenheit zur Diskussion. 

Wir Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken führen „Grenzenlos erfolgreich“ in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken und der Kreissparkasse Heilbronn durch. Mit dem Veranstaltungsformat wollen wir dazu beitragen, dass die immer stärker international ausgerichteten Unternehmen unserer Wirtschaftsregion noch wettbewerbsfähiger werden. 

Viele weitere Informationen über die Veranstaltung und über uns Wirtschaftsjunioren sind dem beigefügten Flyer zu entnehmen. Den Flyer in Dateiform sowie eine Anmeldemöglichkeit findest du unter www.wjhn.de/ge. Bitte melde Dich und Deine Gäste bis spätestens 16. November 2017 an. 

Wir freuen uns auf Dich und Deine Begleiter und versprechen ein interessantes Programm mit abwechslungsreichen Erkenntnissen. Im Anschluss bietet sich bei Imbiss und Getränken eine gute Gelegenheit zum vertiefenden Austausch. 

Mit herzlichen Juniorengrüßen 
Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V. 

             

Michael Layer                Anna Hettich 
Kreissprecher 2017         Projektleiterin Grenzenlos erfolgreich 

20171024092208_2017-09_FINAL_WJ_GrenzenlosErfolgreich_DinLang_1708_RZ_Web.pdf

Nadja Goldfuß / 24.10.2017
WJ Wissen: Junge Wirtschaft diskutiert am 04.10.2017

Die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken geben einen Einblick aus unterschiedlichen Sichtweisen und über zukünftige Entwicklungen. Ferner werden bei der Veranstaltung unterschiedliche Erfolgsbeispiele beleuchtet.

Ausbildung statt Studium – ein Erfolgsgarant?

Ausbildung, Studium oder das Duale Studium – in Deutschland führen verschiedene Wege zum Traumberuf. Für Schüler und Unternehmen stellt sich gleichermaßen die Frage, welcher Weg der Goldene ist.

Im Podium werden die verschiedenen Sichtweisen diskutiert und näher erörtert.

  • Mathias Blanke, Geschäftsführer Blanke Beteiligungs GmbH und Geschäftsführer eSpring GmbH
  • Michael Schubert, Personalleiter Würth Industrie Service GmbH & Co.KG
  • Dietmar Niedziella, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Berufsbildung, IHK Heilbronn-Franken
  • Matthias Schubert, Geschäftsleitung Personal / Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
  • Dekan der Hochschule Heilbronn, Standort Künzelsau

 

Wann:  Mittwoch 4. Oktober 2017

Wo: Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau Reinhold Würth Hochschule, Daimlerstraße 35, 74653 Künzelsau

 

Wir freuen uns darauf Sie und Ihre Begleitung am 4. Oktober 2017 zu unserer jährlich stattfindenden Podiumsreihe „Junge Wirtschaft diskutiert“ zu begrüßen. Umfassendere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf dem beigelegten Flyer. Eine weitere Anmeldemöglichkeit sowie den Flyer in Dateiform finden Sie unter www.wjhn.de/jwd. Bitte melden Sie sich und Ihre Gäste bis spätestens 30. September an.

 

Mit herzlichen Juniorengrüßen Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V.

 

Michael Bögner 

Vorsitzender 2017 Regionalgruppe Hohenlohe 

 

Alexandra Dumler

Projektleitung Junge Wirtschaft diskutiert

Alexandra Dumler / 26.09.2017
Betriebsbesichtigung Wolpert Gruppe

Gründung 1991

Als 1 Mann Betrieb beschäftigt das Unternehmen im Bereich Automotive heute knapp 500 Mitarbeiter. Der Gründer und alleinige Firmeninhaber Josef Wolpert wird uns durch den Abend führen und einen spannenden Ausblick auf die kommenden Jahre seiner Unternehmensziele 2022 geben.

18:00 Uhr Eintreffen – Begrüßung und Getränke

18:30 Start Firmenpräsentation – „Wolpert Group NOW“

19:00 Führung

20:30 Ausblick Wolpert-Group 4.0

21:00 Imbiss und Diskussion

22:00 Uhr Ende

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen beschränkt.

Ein genauer Treffpunkt erfolgt auf dieser Seite ca. 10 Tage vorher.

 

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 14.08.2017
FK Netzwerken im Förderkreis

In einer lockeren Runde mit einem Abendessen sollen sich die Förderkreismitglieder wieder einmal begegenen können und "alte" Geschichten erzählen können.  Keine Rede, kein separater Raum, keine Verpflichtung - Freunde Treffen und Netzwerken aller Förderkreismitglieder. WJ Mitglieder - und somit FK Aspiranten sind gerne wilkommen.

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 02.08.2017
Freilichtbühne SHA "Don Camillo" zuvor Sektempfang + Abendessen

Wir treffen uns gemeinsam ab 17:30 Uhr im Hotel Hohenlohe zu einem geeinsamen Abendessen und lauschen den Ausführungen des neuen Intendanten. Hier erhalten Sie auch die Eintrittskarten. Nach dem Essen gehen wir kurz zu Fuss zur Bühne und nehmen unsere reservierten Plätze ein. Die Veranstaltung endet offiziell mit Ende der Aufführung.

Plätze Kategorie I und Essen und Getränke und Empfang = je Karte  65,-- Euro

Plätze Kategorie II und Essen und Getränke und Empfang = je Karte 61,-- Euro

Essen- und Getränke-Abzug je Person = 25,-- Euro, falls nur Karten über WJ gebucht werden.

 

mediterranes Imbissbuffet für heiße Sommertage 

  • Tomaten-Mozzarella auf Balsamico mit gartenfrischem Basilikum
  • Melonenschiffchen mit Serranoschinken
  • verschiedenen Antipasti:
    Gegrilltes Gemüse, gefüllte Pepperoni, Oliven, gehobelter Parmesan, etc.
  • Hackfleischbällchen mit Salsa Dipp
  • Käseauswahl mit Trauben, Nüssen und Feigensenf
  • Salatbuffet: Mediterranem Kartoffelsalat mit Chorizo, verschiedene südeuropäische Nudelsalate, u.a. mit Fusilli, Rigatoni und Spaghetti, Blattsalat, Ruccola, Gurken-, Karottensalat und dreierlei Dressings
  • verschieden Bruschetta (teils vegetarisch)
  • Italienische Butter und ofenfrisches Baguette

ergänzend 

  • Edelfische in Safransauce
  • Piccata Milanesse
  • dazu Spaghetti mit Tomatensauce, Rosmarinkartoffeln in Olivenöl und ,italienisches Pfannengemüse,

Getränkepauschale (Bier, Wein, Wasser, Softdrinks, Säfte, Kaffee)

 

ACHTUNG: Aus organisatorischen und rechtlichen Gründen ist es nicht mehr möglich, die anfallenden Kosten per Bankeinzug zu belasten. Sie müssen selbst aktiv werden und den fälligen Gesamtbetrag bitte überweisen an: Wirtschaftsjunioren Heilbronn e.V., IBAN DE21 6005 0101 7406 5027 72. Vielen Dank.

 

 

Link zur Veranstaltung

Michael Eidam / 12.06.2017
WJ Einblicke: Rüdinger Spedition Gmbh

Logistik 4.0 - Rüdinger produziert Logistik

Die Industrie 4.0 lebt davon, dass die Unternehmen untereinander vernetzt intelligentere und effizientere Lösung bringen. Als Dienstleister der Industrie ist die Rüdinger Spedition Teil dieses Prozesses. Erfahren Sie in einem spannenden Impulsvortrag durch Roland Rüdinger, Geschäftsführer und Förderkreismitglied, welche Maßnahmen die Spedition ergriffen hat um auch beim Thema Digitalisierung eine Vorreiterrolle in der Branche zu sein.

Im Anschluss daran machen wir uns zu einer Betriebsbesichtigung auf um die Logistik und das Know-how am Unternehmensstandort in Krautheim live zu sehen. Bei diesem Rundgang kann man die Leistungsfähigkeit  und die Lösungen für alle logistischen Herausforderungen der  Rüdinger Spedition erleben.

Bei einer abschließenden Diskussionsrunde hat man nochmals die Möglichkeit sich über das erlebt auszutauschen.

Link zur Veranstaltung

Michael Bögner / 29.05.2017
WJ Wissen: Jenseits vom Mittelmaß - Business Model Design: Die Unternehmen der Zukunft mit Hr. Dr. Reinhold Rapp

In der sechsten Ausgabe unserer Veranstaltungsreihe „Jenseits vom Mittelmaß“ werden wir Hr. Dr. Reinhold Rapp als Zukunftsexperten des Zukunftsinstitutes zu Gast haben. Sein Wissen und seine Vorträge basieren auf seinen Erfahrungen als Manager (Deutsche Lufthansa), Hochschullehrer (Cranfi eld School of Management), Berater (CRM Group/Open House of Innovation) und Unternehmensgründer (zahlreiche Start-Ups).

Wo früher Produkte und Prozesse den Unternehmenserfolg bestimmten, ist es heute das Design von Geschäftsmodellen. Digitale und mobile Kanäle, Freemium, Pay-per-use, Cloud-Lösungen – noch nie wurden neue Modelle so schnell entwickelt und alte aus dem Markt gedrängt. Das Unternehmen der Zukunft beherrscht Optimierung, Restrukturierung oder gar radikale Erneuerung des Geschäftsmodells.

In diesem Vortrag wird ein pragmatisches Rahmenmodell (BM Canvas) dargestellt und die Anwendung und Umsetzung anhand zahlreicher Case Studies aufgezeigt. Zusätzlich werden Einblicke in die derzeit am besten aufgestellten Unternehmen mit großem Zukunftspotential gewährt. Mithilfe dieser Tools werden Sie in die Lage versetzt, schnell neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Schaffitzel & Michael Bögner

Link zur Veranstaltung

Michael Bögner / 29.05.2017
Nacht der Ausbildung 2017 – Anmeldephase gestartet!

Unsere sechste „Nacht der Ausbildung“ findet am 28. September 2017 statt. Interessierte Unternehmen aus Heilbronn, Schwäbisch Hall und Crailsheim können sich bis zum 19. Mai 2017 zur Teilnahme anmelden.

Am 28. September 2017 ist es wieder soweit: Zum bereits sechsten Mal können Jugendliche in Heilbronn, Schwäbisch Hall und in Crailsheim mit Bussen verschiedene Ausbildungsbetriebe besuchen. Interessierte Unternehmen können sich bis zum 19. Mai 2017 für eine Teilnahme anmelden.
Zum ersten Mal geht das Limpurger Land am 6. Juli mit 15 teilnehmenden Unternehmen an den Start.

Alle weiteren Infos inklusive Online-Anmeldung findet ihr hier: http://www.wjhn.de/nda


Wir freuen uns auf tolle Veranstaltungen und halten euch weiter auf dem Laufenden.

Daniel Seegräber / 24.04.2017
FK Netzwerken im Förderkreis

In einer lockeren Runde mit einem Abendessen sollen sich die Förderkreismitglieder wieder einmal begegenen können und "alte" Geschichten erzählen können. Der Wunsch kam aus den Reihen der Mitglieder, so dass hier eine eher ein geselliges Treffen im Vordergrund steht. Keine Rede, kein separater Raum, keine Verpflichtung - Freunde Treffen und Netzwerken. 09.05.2017 18:30 Uhr Sudhaus SHA

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 30.03.2017
FK - 26. Vergleichsschießen

An alle Förderkreismitglieder und an alle Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken,

es ist wieder soweit:

Wir laden herzlich zu unserem 26. Vergleichsschießen ins Schützenhaus Michelfeld (Steinäckerhalle UG) ein. Zeit 19:00 Uhr.

Es sind KEINE Vorkenntnisse nötig - es zählt der Spaßvaktor.

Dieses Jahr schießen wir wieder um den von der VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim gestifteten WJ-Wanderpokal und umd ie Ehre der Gruppierung "Förderkreis oder Wirtschaftsjunioren".

Bitte das Essen lt. Liste vorbestellen.

EDV-Anmeldung wird nicht gewünscht? Einfach Mail an mich olaf.tuerpe@kanal-tuerpe.de

 

Viel Spaß und GUT SCHUSS

Olaf Türpe                                              Jörg Schaffitzel
Vorsitzender 2017                                    Vorsitzender 2017
Förderkreis                                              Wirtschaftsjunioren

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 29.03.2017
WJBW: LAKO 2017 bei den WJ Bodensee-Oberschwaben

Jährlich treffen sich rund 500 Wirtschaftsjunioren aus ganz Baden-Württemberg und interessierte überregionale und auch internationale Gäste bei der Landeskonferenz Baden-Württemberg.

Auf den Konferenzen wird das große Netzwerk der Wirtschaftsjunioren greifbar und die Teilnehmer erwartet neben dem offiziellen Verbandsprogramm mit der Landessitzung der Kreise als Kernstück ein vielfältiges Seminar- und buntes Rahmenprogramm sowie hochkarätige Abendveranstaltungen. Die Ausrichtung der Konferenzen wechselt unter den Kreisen; über die Vergabe entscheiden die Delegierten zwei Jahre im Vorhinein. Im Jahr 2017 findet die Landeskonferenz bei den Wirtschaftsjunioren Bodensee-Oberschwaben statt.

Wir haben ein Ticketkontingent von 70 Karten für unseren Kreis organisiert. Eine LAKO-Karte gibt es für die WJ Mitglieder aus Heilbronn-Franken für nur 179,00 Euro. Es gilt wie immer: first come, first serve.

Wir rechnen dein Ticket aus unserem WJ-Kreis Ticketkontingent dann direkt über dein Konto ab. Hierzu gibst du bei deiner Anmeldung deine Kontonummer und deine Rechnungsadresse an. Der Beitrag wird dann im Jahresverlauf 2017 abgebucht.

Weitere Informationen erhaltet ihr unter: 

http://www.wj-bodensee.de

oder

https://www.facebook.com/wirtschaftsjunioren.bodensee.oberschwaben

 

Du bist noch auf der suche nach einem passenden Hotel für die LAKO 2017?

Kein Problem!

Wir haben noch ein verfügbares Hotelkontingent für dich im Altdorfer Hof **** reserviert.

Du kannst dein Hotelzimmer telefonisch unter dem Stichwort "Wirtschaftsjunioren" bei folgender Telefonnummer buchen:

 

Altdorfer Hof | Fam. Unglert|Burachstraße 12|D–88250 Weingarten
T +49 (0)751 5009-0
| F +49 (0)751 5009-70 |hotel@altdorfer-hof.de| www.altdorfer-hof.de

 

Wir freuen uns auf deine Anmeldung und auf eine tolle LAKO 2017 in Weingarten. 

Mit freundlichen Juniorengrüßen
WJ Heilbronn-Franken

Link zur Veranstaltung

Thomas Heigold / 28.03.2017
WJ Einblicke: Mawell Resort

Kommen Sie der Natur nahe - erleben Sie Wellnes in Hohenlohe im Mawell.

So begrüßt Wolfgang Maier, Inhaber des Wellneshotels, seine Gäste auf der Homepage.

Das Hotel, welches 2013 eröffnet wurde und in das bisher knapp 19 Millionen investiert wurde ist heute auch dank der Auszeichnung, untere anderem im Relax Guide, weit über die Landkreisgrenze hinaus bekannt. Aktuell wird das Hotel, dank der hohen Auslastung und Beliebtheit, bereits ein weiteres mal erweitert.

Herr Wolfgang Maier wird uns durch sein Hotel führen, Einblicke hinter die Kulissen gewähren und über seinen Weg zum Hotelier, von der Vision des Hotels bis zu dessen Realisierung erzählen.

Link zur Veranstaltung

Michael Bögner / 27.02.2017
WJ Projektgruppe „Integration“ – Sei mit dabei!

Im vergangenen Jahr haben wir Wirtschaftsjunioren die Projektgruppe „Integration“ ins Leben gerufen. Ziel dieser Projektgruppe ist die erfolgreiche Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken.

Im ersten Schritt haben wir unser Intranet um die Interessen-Gruppe „Integration“ erweitert, der jeder Interessierte sehr gerne beitreten darf. Alle Mitglieder der Gruppe erhalten maximal ein- bis zweimal pro Monat eine E-Mail mit Informationen aus unserer Projektgruppe sowie mit aktuellen Themen aus dem Bereich Integration.

Zum Beispiel:

  • Einladungen zu Infoveranstaltungen oder Trainings
  • Infos über Projekte in der Region
  • Profile von Migranten, die einen Arbeitsplatz oder ein Praktikum suchen

Darüber hinaus werden wir bei Bedarf auch kompetente Ansprechpartner zur Klärung eventueller Fragen vermitteln. Hier arbeiten wir eng mit der IHK Heilbronn-Franken zusammen.

Der Betritt zur Interessen-Gruppe erfolgt wie gewohnt über „Mein Profil“ -> „Meine Interessen“ in unserem Intranet, oder direkt unter folgendem LINK.

Daniel Seegräber / 23.02.2017
Betriebsbesichtigung Bott - international führende Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen.

Betriebsbesichtigung (mit Partner) der intaernational tätigen Unternehmensgruppe Bott Gaildorf - Exclusive Führung durch den GF Dr. Wollermann.

Heute beschäftigt die Unternehmensgruppe rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (2016) und erzielt einen Jahresumsatz von 132 Mio. Euro (2016). Aktuell gehören zur Bott Firmengruppe neben den drei Produktionsstandorten Deutschland, England und Ungarn zahlreiche Tochtergesellschaften in Europa sowie Lizenzpartner und Importeure in der ganzen Welt.

bott ist der international führende Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen, Betriebseinrichtungen und Arbeitsplatzsystemen.

Im Anschluss findet ein kleiner Imbiß statt.

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 03.02.2017
Hauptversammlung 2017 der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V.

Liebe Wirtschaftsjunioren, liebe Mitglieder des Förderkreises,

unsere Hauptversammlung ist einer der wichtigsten Programmpunkte im WJ-Jahreskalender. An diesem Abend werden wichtige Ämter neu besetzt, verdiente Mitglieder für ihr Engagement ausgezeichnet sowie die Weichen für die Arbeit in den kommenden Jahre gestellt. Darüber hinaus bietet uns das Zusammentreffen Gelegenheit zum Austausch mit Wirtschaftsjunioren aus anderen Regionalgruppen.

Wir laden daher ganz herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein:

  • Termin: Dienstag, 7. März 2017 
  • Beginn: 18:45 Uhr 
  • Ort: WITTENSTEIN SE, Walter-Wittenstein-Str. 1, 97999 Igersheim.

 Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen:

  1. Begrüßung und Feststellung Beschlussfähigkeit
  2. Grußworte
  3. Geschäftsbericht Immediate Past President 
  4. Rechenschaftsbericht Schatzmeister
  5. Bericht Kassenprüfer
  6. Entlastung Vorstand 2016
  7. Wahl Incoming 2017
  8. Wahl Schatzmeister 2017 & 2018
  9. Wahl Kassenprüfer 2018
10. Vorstellung Mitglieder im WJ Landesvorstand BW
11. Programmvorschau 2017
12. Grußwort des Landesvorstandes
13. Ehrung verdienter Mitglieder
14. Verschiedenes

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und einen schönen Abend.

Mit herzlichen Juniorengrüßen
Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V.

Michael Layer & alle Mitglieder des Vorstands

Link zur Veranstaltung

Michael Layer / 01.02.2017
Einladung zum 23. Know-how-Transfer mit dem Deutschen Bundestag

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie Politik gemacht wird und einen Blick hinter die Kulissen des politischen Berlins werfen? Oder einfach mal Eure unternehmerischen Herausforderungen einem Abgeordneten schildern? Dann kommt nach Berlin und seid dabei beim Know-how-Transfer (KHT) zwischen Wirtschaft und Politik! Im Jahr 2017 geht der Klassiker schon in die 23. Runde. Wir laden Euch herzlich ein, beim diesjährigen Austausch dabei zu sein. Anbei erhaltet Ihr die offizielle Einladung für die Projektwoche vom 24. bis 28. April 2017. 

Ab sofort sind alle Informationen zum KHT online verfügbar. Loggt Euch in den internen Mitgliederbereich unter https://www.wjd.de/wjd_Mitgliederbereich_Aktionen_und_Projekte_Know_how_Transfer.WJD ein. Dort findet Ihr die folgenden Links. 

Über den Link „KHT-Informationen 2017“ sind abrufbar: 

- Informationen zu Anmeldung, Zuordnung, Teilnahmebedingungen 
- Ablaufpläne und Adressen, Hotelkontingente (!) für die Projektwoche 
- Link zum KHT-Buchungsportal (für das Rahmenprogramm) 
- Infos zu WJD für die Vorbereitung auf den Aufenthalt im Bundestag (WJD-Profil, Politische Positionen, KHT-Handbuch etc.) 
- Infos zum Bundestag und den Hausausweisen 

Über den Link „Anmeldung für Junioren“ erreicht Ihr ab dem 16. Januar das Anmeldeformular. 

Wir freuen uns, wenn Ihr in Euren Regionen für das Projekt werbt und hoffen auf zahlreiche Anmeldungen. Für alle Fragen rund um den KHT steht Euch Stephanie (stephanie.guentner@wjd.de, Tel. 030/20308-1517) in der Bundesgeschäftsstelle zur Verfügung. 

Holger Morlok / 12.01.2017
FK Mitgliederversammlung mit musikalischer Untermalung

offizielle, jährliche Mitgliederversammlung des Förderkreises Schwäbisch Hall/Hohenlohe mit kurzem Rückblick und Vorstellung des Jahresprogramm 2017.

Musikalische Untermalung und Konzerteinlage durch die überregional bekannte Violistin Ana-Maria Lungu und Begleitung.

FK und WJ Mitglieder sind gerne willkommen - Bitte anmelden.

 

Link zur Veranstaltung

Olaf Türpe / 16.11.2016
Podiumsdiskussion Wirtschaft & Arbeit in Main-Tauber: "Gefunden = Gebunden? Fachkräfte in der Region verwurzeln"

Zur Podiumsdiskussion Wirtschaft und Arbeit in Main-Tauber laden wir am 30. November 2016 ins Reinhold-Würth-Haus nach Bad Mergentheim ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie Fachkräfte nicht nur gewonnen, sondern vor allem auch in der Region gehalten werden können: "Gefunden = Gebunden? Fachkräfte in der Region verwurzeln".

Eine neue berufliche Heimat wird nämlich nicht automatisch auch zum neuen Lebensmittelpunkt eines Mitarbeiters, was das Risiko einer Abwanderung nach wenigen Jahren deutlich erhöht. Dem entgegenzuwirken gehen die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken der Frage nach, wie neu hinzugezogene Fachkräfte sowie die erhebliche Anzahl von Einpendlern schneller und stärker in ihrem neuen Umfeld verwurzelt werden können, so dass diese sich auch langfristig im Main-Tauber-Kreis niederlassen und dem regionalen Arbeitsmarkt erhalten bleiben.

Auf dem Podium werden die Herausforderungen und nötigen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung im Main-Tauber-Kreis diskutiert. Mit einem Impulsvotrtrag führt Prof. Dr. Ditmar Hilpert, Professor für Unternehmensführung an der ESB Reutlingen und Leiter des Steinbeis-Transfer-Zentrums für Unternehmensführung, in das Thema ein. Auf dem Podium schließen sich ihm folgende Diskutanten an: Wirtschaftsjunior Fabian Bertsch, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer der Bertsch Rapp Lurz Partnerschaft in Bad Mergentheim, Rainer Bürkert, Geschäftsbereichsleiter der Würth-Gruppe und Geschäftsführer der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Udo Glatthaar, Oberbürgermeister der Stadt Bad Mergentheim, Prof. Dr. Seon-Su Kim, Prorektor und Leiter des Campus Bad Mergentheim der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach sowie Andreas Kreissl, Geschäftsführender Gesellschafter der CeraCon GmbH in Weikersheim.

Zu weiteren Informationen und Anmeldung geht es hier.

 

Melanie Renje / 28.10.2016
WJ Jahrbuch 2017

Das sehr große und vor allem positive Feedback zum Jahrbuch 2016 hat uns dazu bewogen auch 2017 ein Jahrbuch aufzulegen. Für dessen erfolgreiche Umsetzung benötigen wir bis Ende Oktober 2016 zwingende Mithilfe:

  • Aktualität der persönlichen Daten:
    Bitte im internen Bereich unseres Intranets (http://intern.wjhn.de) die Aktualität der persönlichen Daten prüfen. Bitte hierzu nach dem Einloggen den Reiter "Mein Profil" auswählen.
  • Aktualität und Druckfähigkeit des Profilbilds:
    Bitte im internen Bereich die Aktualität des Profilbilds prüfen. Wir planen das eingestellte Profilbild beim Druck des Jahrbuchs zu verwenden. Hier bietet sich ein Porträtmotiv an. Das Bild sollte eine druckfähige Qualität aufweisen. Die Fachleute sprechen von einer Auflösung von mindestens 300 dpi. Um dies zu gewährleisten, sollte das Bild eine Dateigröße von mind. 500 KB aufweisen.
  • Mediadaten für die Anzeigenbuchung
    Zur Finanzierung sind wir wieder auf Anzeigen angewiesen. In den Mediadaten sind die werblichen Möglichkeiten ersichtlich. Bitte unterstütze die Anstrengungen des Jahrbuchteams und schalten eine Anzeige. Schon mit einer kleinen Anzeige (ab 62,50 Euro) kann man sich beteiligen.

Der Druck des Jahrbuches wird wie im letzten Jahr wieder ausgeschrieben. Wer an der Ausschreibung teilnehmen möchte kann sich diese hier herunterladen.

Holger Morlok / 06.10.2016
Wir brauchen Dich! - Save the Date - Nacht der Ausbildung 2016 am 29. September 2016

Bald ist es wieder soweit! Die Nacht der Ausbildung findet am Donnerstag, 29. September 2016 in Heilbronn, Schwäbisch Hall und Crailsheim statt. 

Damit unsere Veranstaltung reibungslos stattfinden kann, sind wir auf Mithilfe und Unterstützer angewiesen. Wir benötigen wieder Scouts, die in zwei Schichten aktiv sind. 

"Die Hilfe als NdA-Scout ist gerade für neue Mitglieder und Interessenten eine tolle Möglichkeit, eines unseres wichtigsten und größten Projekte im WJ-Jahr live zu erleben und zu unterstützen." 

Ein Scout begleitet die Teilnehmer im Bus auf den entsprechenden Busrouten oder hilft zum Beispiel am ZOB mit. Hier gibt er/sie Informationen zu den einzelnen Firmen oder den anderen Busrouten. Ein Scout ist aber auch Ansprechpartner für alle möglichen Fragen wie zeitlicher Ablauf der NdA oder wo man umsteigen kann usw. 

Es gibt zwei Schichten: 16:00 - 19:00 und 18:30 - 22:00 Uhr. 

Gerne können auch Doppelschichten übernommen werden. Bitte tragt Euch in der Stadt in die Schicht ein, in der ihr als Scout fungieren wollt. Hier eintragen!

Treffpunkt ist immer der ZOB in den jeweiligen Städten (SHA, CR oder HN) 

Wir freuen uns über jede helfende Hand, denn ohne Scouts kann der Veranstaltungstag nicht durchgeführt werden.

Holger Morlok / 29.08.2016
Junge Wirtschaft diskutiert: 24/7 - Arbeit unter Dauerfeuer?

Die Regionalgruppe Hohenlohe lädt ein zur Podiumsdiskussion „24/7 – Arbeit unter Dauerfeuer?“ in Künzelsau.

Wo früher ein Arbeitstag von 8 bis 17 Uhr dauerte, bestimmt heute ein anderer Rhythmus den Arbeitsalltag vieler Angestellter und Unternehmer: 24 Stunden an 7 Tagen der Woche. Arbeitsleistung, Informationen und medialer Konsum sind rund um die Uhr und an allen Orten verfügbar. In der digitalen Welt sind wir überall und permanent erreichbar: E-Mails, Suchmaschinen und soziale Medien sind längst zu Dauerbegleitern geworden – sowohl privat als auch insbesondere beruflich. Was für den einen von großem Vorteil sein kann, da es die eigene Flexibilität erhöht, kann andere an gesundheitliche Grenzen bringen.

Einen Praxis-Einblick in die aktuelle Situation, künftige Entwicklungen und Handlungsoptionen geben die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr) in der Volksbank Hohenlohe eG.

Weitere Informationen und Anmeldung hier.

Lisa Metzger / 25.08.2016
WJ? Why not? - NewcomerParty am 12.05.2016

Am 12. Mai informieren wir in der Heilbronner Experimenta über unsere Projekte und suchen neue Mitglieder für unser regionales Netzwerk.

Herzlich eingeladen sind alle interessierten Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren.

Wir Wirtschaftsjunioren bieten erstklassige Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung. Hiervon möchten wir an diesem Abend noch mehr Menschen aus der Region Heilbronn-Franken überzeugen.

Die Pauschale für Getränke und Fingerfood beträgt 10,- €. Bitte halten Sie auch Ihre Visitenkare am Eingang bereit.


siehe: 12.05.2016: WJ? Why not? - NewcomerParty
Holger Morlok / 31.03.2016
WJ Einblicke: Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie

Eine besonders spannende Kombination an Betriebsbesichtigungen erwartet uns im Industriepark ob der Tauber in Grünsfeld: Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie. 

Sonoco Deutschland GmbH
Sonoco ist ein weltweit operierender Verpackungskonzern und zählt mit seinen mehr als 335 überwiegend mittelständisch strukturierten Werken in 33 Ländern zu den Größten in dieser Branche. Im Werk in Grünsfeld werden Hülsen (Rundkörper) aus Papier und Pappe mit hohen Qualitätsstandards hergestellt. Zu den Top-Kunden gehören internationale Konzerne der Papiererzeugung.

Blockheizkraftwerk Lothar Derr
Landwirt Lothar Derr betreibt auf dem Waltersberg eine Biogasanlage, die das Blockheizkraftwerk auf dem Sonoco-Gelände speist. Auf diese Weise entstehen aus der Zusammenarbeit von Landwirtschaft und Industrie Synergieeffekte mit hohem ökologischen Nutzen.

Naturata Logistik e.G.
Naturata ist der Logistik-Spezialist für Naturkostlebensmittel. Das Betriebsgebäude auf dem Waltersberg sticht bereits optisch heraus: Die Logistikhalle mit angegliedertem Bürotrakt wurde in ökologischer Holzbauweise errichtet. Das Gebäude ist umweltfreundlich und energiesparend konzipiert und ist in seiner Konsequenz von der Anpassung an die Landschaftsform bis zur ökologischen Bauweise beispielhaft.

Treffpunkt ist auf dem Gelände der Naturata Logistik e.G. Hier werden wir unseren Rundgang starten und auch mit einem Get-together beschließen.

WICHTIG: Bitte unbedingt festes Schuhwerk wählen!


siehe: 15.04.2016: WJ Einblicke: Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie
Holger Morlok / 19.03.2016
Tipps für Gründer und Nachfolger

Beim kostenfreien Jungunternehmertag der Wirtschaftsjunioren am Freitag, 18. März 2016 im Haus der Wirtschaft der IHK Heilbronn-Franken gibt es wertvolle Tipps über den Ablauf einer Unternehmensgründung.

Beim kostenfreien Jungunternehmertag zeigen die Wirtschaftsjunioren (WJ) Heilbronn-Franken die einzelnen Schritte einer Unternehmensgründung auf. Von der passenden Rechtsform und der erfolgsversprechenden Geschäftsidee über die Finanzplanung und den Businessplan bis hin zu Start und Führung eines Unternehmens kommen zahlreiche Themen in Vorträgen zur Sprache.

Experten vor Ort
Wirtschaftsjuniorin und Organisatorin Annabel Schomburg: „Die Veranstaltung vermittelt Expertenwissen durch kompetente Referenten aus der Praxis. Vor allem Existenzgründer, aber auch Unternehmensnachfolger, Jungunternehmer und Gründungswillige sind willkommen“.

Alle Referenten kommen aus den Reihen der WJ und der IHK Heilbronn-Franken. Einlass ist ab 13:30 Uhr, Beginn ist um 14:00 Uhr. Die Veranstaltung wird mit einer Podiumsdiskussion von Unternehmensgründern und Jungunternehmern abgerundet.


siehe: 18.03.2016: Jungunternehmertag
Holger Morlok / 12.03.2016
Unkonferenz! - Das erste WJ-Barcamp
Ein BarCamp ist so etwas wie eine Konferenz – nur ohne festes Konferenzprogramm, festgelegte Inhalte und ohne stundenlanges rumsitzen. Daher werden BarCamps auch als „Unkonferenzen“ bezeichnet.

Das WJ BarCamp findet am Samstag und Sonntag, 16.-17. Januar 2016 in Essen statt und wird die jährliche Plattform für den schnellen, gebündelten dezentralen Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch der jungen Wirtschaft sein. Das WJ BarCamp ist für alle jungen UnternehmerInnen und Führungskräfte sowie Solopreneure offen. Durch den direkten Austausch aller Teilnehmer rund um Themen der Wirtschaftsjunioren, Projektarbeit, Führung, Motivation, Lebensgestaltung und allen Themen, die Ihr einbringt, ist das WJ BarCamp besonders praxisnah.

Mehr Infos unter http://wj-barcamp.de/

Holger Morlok / 19.11.2015
Konjunkturprognosen 2015 mit Podiumsdiskussion zum Thema „Standortfaktor Taubertal: Chancen und Herausforderungen für Branchen und Arbeitsplätze in der Region“ am 18. November in Bad Mergentheim
Traditionell zum Jahresende lädt die Regionalgruppe Main-Tauber der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken (WJ) zu ihrer Veranstaltung WJ Impulse: Wirtschaft und Arbeit in Main-Tauber ein – diesmal ins Reinhold-Würth-Haus nach Bad Mergentheim

Zunächst betrachten Christof Geiger, Mitglied der Geschäftsleitung der IHK Heilbronn-Franken sowie Thekla Schlör, Leiterin Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim die aktuelle Situation von Konjunktur und Arbeitsmarkt. Eine branchenspezifische Einschätzung, wie die wirtschaftspolitischen Entwicklungen Einfluss auf das kommende Geschäftsjahr ausüben werden, wagen anschließend  hochrangige Vertreter der regionalen Wirtschaft in einer von Ulrich Boelcke moderierten Podiumsdiskussion. Rede und Antwort stehen unter anderen Ralf Lagerbauer, Geschäftsführer Marketing und Export der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG und Michael Beckhäuser, geschäftsführender Gesellschafter Beckhäuser Personal & Lösungen.


siehe: 18.11.2015: WJ Impulse: Standortfaktor Taubertal: Chancen und Herausforderungen für Wirtschaft & Arbeit in der Region
Holger Morlok / 27.10.2015
Heilbronner Persönlichkeiten - Ivan Jurcevic am 02.11.2015

Der gelernte Industriekaufmann, fünfmaliger Kickboxweltmeister und Schauspieler wurde 1971 im kroatischen Split geboren und kam im Alter von 6 Monaten nach Lauffen.

Von 1988 bis 2011 war der heutige Wahl-Kölner im Kampfsport aktiv, bis 2012 auch als Trainer. Ende der 90er Jahre besuchte er eine private Schauspielschule in Stuttgart. Zu sehen war er unter anderem im hochgelobten „Tatort“ namens „Im Schmerz geboren“, „Alarm für Cobra 11“, „Flirt oder Fiasko“ und war bei Thomas Gottschalks „Großem Klassentreffen“. Im Film „Die dunkle Seite des Mondes“, der im September 2015 in die Kinos kommen soll spielt Ivan Jurcevic an der Seite von Moritz Bleibtreu und Jürgen Prochnow.

Im Juni 2015 feierte er mit seinem eigenen Projekt „Der Zeichner – ein kurzer Film über ein langes Leben“ in Heilbronn Premiere. Für den Kurzfilm konnte er Ralf Richter und Prashant Prabhakar gewinnen.

Die Vielseitigkeit unseres Gastes Ivan Jurcevic verspricht einen spannenden Abend.


siehe: 02.11.2015: Heilbronner Persönlichkeiten - Ivan Jurcevic
Holger Morlok / 27.10.2015
Vor der LAKO ist nach der LAKO
Die LaKo 2015 in Freudenstadt ist vorüber. Da ja nach der LaKo vor der LaKo ist, möchten wir Dich darauf aufmerksam machen, dass die LaKo 2016 in Heidelberg statt findet.
 
Datum: 10.06 - 12.06.2016
 
Für nächstes Jahr gibt es für die Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken ein Kontingent von 70 Karten. Weitere Karten sind leider nicht zu bekommen, wenn die 70 Karten verkauft sind ist Schluss!
Auf Grund dieser Tatsache haben wir uns entschieden allen eine gleiche faire und transparente Möglichkeit zu bieten.
Am Mittwoch, 08.07.15 in der Zeit zwischen 9:00 - 9:15 Uhr wird gleichzeitig an alle das Anmeldeformular per E-Mail verschickt. 
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge bearbeitet in der diese eingehen. Wer zuerst kommt, hat die besten Chancen auf eine Karte.
 
Nähere Informationen werden in der E-Mail stehen.
Holger Morlok / 23.06.2015
  RSS-Feed abonnieren